Sixers rutschen in Playdowns! 79:81 Niederlage gegen Bochum!

Am Ende stehen die Sparkassenstars am Spielfeldrand und fotografieren ausgelassen was das Zeug hält. Die Sixers drehen derweil mit hängenden Köpfen ihre Fanrunde in der Halle. Und die Zuschauer sind sich einig: "Die Punkte haben wir weggeworfen!"

Mit Turudic, Stankevicius, Zylka, Williams und Niedermanner starten die Sixers in das letzte Spiel der diesjährigen Hauptrunde der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord und man merkt in den ersten Minuten, beide Teams gehen hoch motiviert ins Spiel. Frühzeitig wird auf beiden Seiten versucht, das Kombinationsspiel des Gegners zu stören. Den besseren Lauf haben zunächst die Gastgeber und ziehen bis auf 19:8 davon. Aber, und das ist symptomatisch für das Spiel der Sixers an diesem Abend, leichtfertig wird binnen eineinhalb Minuten die Führung verspielt. Abspielfehler, überhastete Würfe oder Überschreiten der Seitenlinie bauen die Gäste auf, die nach 10 Minuten auf 23:24 herankommen.

Ins zweite Viertel startet Tomas Grepl mit Ghotra, Petkovic, Zylka, Turudic und Stankevicius. Wieder sind es Abspielfehler, die die Gäste zur 27:25 Führung bringen.

Natürlich kämpfen die Sixers und natürlich gibt es einige schöne Aktionen. Als Petkovic mit einem Traumpass Moritz Bär zu einem schönen Korbleger verhilft. Pech in dieser Phase für die Gäste: ohne Fremdeinwirkung verletzt sich der bis dahin stark spielende Powerforward Lopez und kann nicht mehr weiterspielen. Wir wünschen an dieser Stelle noch einmal eine schnelle Genesung! Mit einem hauchdünnen 43:42 für die Sixers geht es in die Halbzeitpause.

Viertel Nummer drei beginnt stark für die Sixers. Schöne Aktionen von Benedikt unterm gegnerischen Korb, starke Rebounds und Blocks von Jonas, die Sixers ziehen auf 59:49 davon. Auszeit Bochum und Duplizität des Geschehens: die Sixers geben das Spiel binnen kürzester Zeit wieder aus der Hand. Beim Stand von 65:66 geht es in die vierte Runde.
Zylka, Gille, Petkovic, Gille und Niedermanner sollen es richten. Nach vier Minuten steht es 75:75. In der Halle kocht es, die Fans treiben ihre Sixers nach vorn, die Crazys trommeln, aber Bochum hat das bessere Ende für sich. Auf 79:80 kommen die Sixers noch heran, per Freiwurf liegt Bochum mit 81:79 vorn. Eimantas versucht noch einen Dreier. Aus. Dreimal haben die Sixers bei den Bigpointspielen auf der Zielgeraden knapp verloren.

Fazit der Hauptrunde: nur einmal standen die Sixers auf einem Playdownrang! Leider am letzten Spieltag. Nun also Playdowns. Tomas Grepl wird seine Jungs wieder aufrichten und keinen Blick auf die Tabelle der Abstiegsrunde zulassen. Vier Teams haben in der Tabelle Nord am Ende 22 Punkte. Die Sixers sind als Aufsteiger eines der Teams!

Für die Sixers trafen: Turudic 22, Zylka 13, Williams 13, Niedermanner 11, Petkovic 8, Stankevicius 7, Ghotra 3, Bär 2

Text: Manfred Hoffmann, Foto: Jens Mattern

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok