LiveTicker hier

Die Facebook-Seite der BSW Sixers BSW Sixers meet Twitter Die BSW Sixers auf Google+

Unsere Hauptsponsoren

Autohaus Otto Grimm
Rothkegel Baufachhandel GmbH
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
Stahlbau Brehna GmbH
Leichtkonstruktionen Dach+Wand GmbH & Co. KG
Media GmbH Gesellschaft für Außenwerbung Wolfen

Termine

2. Basketball Bundesliga

Weitere interessante Links

Facebook-Fanseite der BSW Sixers  
      

Besucher

Heute: 310
Gesamt: 315226

Suchen

BSW - Sixers
aktuelle News
NBBL: MBC JUNIOR SIXERS nehmen einen Sieg aus der Derbywoche mit und können zufrieden mit dem Saisonbeginn sein PDF Drucken E-Mail
Montag, 22. Oktober 2012 um 19:29 Uhr
Die erwartet schwere Auftaktpartie gab es für die Jung-Wölfe am vergangenen Donnerstag in Jena. Mit 46:68 (26:30) unterlag man dem letztjährigen Meisterschaftskandidaten Science City Jena.
Die Thüringer, seit über einer Saison in Spielen der regulären Saison ungeschlagen, bestätigten ihre Favoritenrolle, trotzdem konnten die MBC Junior Sixers bis weit in das 3.Viertel auf eine Überraschung hoffen. Nach einem knappen Rückstand zur Pause hatte Henry Volkert mit einem Dreier in der 25.Minute auf 34:36 verkürzt – doch in der Folgezeit machte sich die Größenüberlegenheit von Jena bemerkbar. Die MBC-Jungs konnten das Spieltempo nicht konstant hoch halten, und hatten im Halbfeldangriff nicht die nötige Geduld und Cleverness, um sich bessere Würfe zu erarbeiten. So setzten sich die Gastgeber der Wissenschaftsstadt am Ende verdient durch, trotzdem kann den MBC Junior Sixers eine Verbesserung der Verteidigungs- und Reboundarbeit sowie großer kämpferischer Einsatz bescheinigt werden.

Dies zeigte sich dann umso mehr, als man etwas überraschend die BV Oettinger Chemnitz mit einem 56:51-Erfolg zurück in die sächsische Metropole schickte. Die Vorzeichen standen nicht sehr günstig, die Position vier war ausgedünnt. Tobias Heinig fehlte ebenso wie am Donnerstag schon Chris Willhelm. Das wurde egalisiert durch den Ausfall von Max von der Wippel auf Seiten der Chemnitzer. Das 1.Viertel gewannen die MBC-Jungs mit 24:13 und zeigten sowohl offensiv als auch defensiv eine starke Leistung. Schon im zweiten Viertel deutete sich allerdings die Charakteristik des Spieles an, denn das Momentum wechselte wieder und die Chemnitzer hatten deutlich Oberwasser, vor allem dank einer sehr intensiven und guten Verteidigungsarbeit.

Weiterlesen...
 
Pro B:Arigbabu-Schützlinge bezahlen Sieg in Oldenburg teuer PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 21. Oktober 2012 um 20:28 Uhr
Am frühen Samstagabend setzten sich die BSW Sixers in Oldenburg mit 78:71 (38:27) durch. Jedoch bekam der Sieg durch eine Knöchelverletzung von Kapitän Sascha Ahnsehl und einer schwereren Verletzung von Frieder Diestelhorst einen bitteren Beigeschmack. Fünf Sixers-Akteure punkteten zweistellig, Jeremie Simmons stach mit 18 Zählern positiv heraus.

Das Gastspiel bei der Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB hatten sich die BSW Sixers etwas anders vorgestellt. Zwar gingen die Gäste am Ende als Sieger vom Parkett, doch wurde dieser in den 40 Minuten vorher teuer bezahlt. Kapitän Sascha Ahnsehl musste nach einem Tritt gegen den Knöchel in der ersten Viertelpause behandelt werden, spielte aber tapfer weiter. Nicht so glimpflich ging es bei Frieder Diestelhorst im Schlussviertel zu. Beim Zug zum Korb knickte der 25-Jährige um und musste mit Verdacht auf einen Bänderriss ins Krankenhaus gebracht werden. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Die lange Fahrt merkte man den Sachsen-Anhaltern zu Spielbeginn nicht an, Paul Harrison startete mit zwei Korblegern in Folge, bis auch Michael Taylor auf der Gegenseite erfolgreich abschloss. Dann folgte die Verletzungsszene von Ahnsehl, der jedoch die Zähne zusammenbiss, weiterspielte und Taylor weitestgehend aus der Partie nahm. In der Viertelpause wurde er auf der Bank behandelt.

Weiterlesen...
 
Pro B: Sixers reisen zum Aufsteiger nach Oldenburg PDF Drucken E-Mail
Freitag, 19. Oktober 2012 um 13:07 Uhr
Am Samstag treten die BSW Sixers die Reise in den Norden an. Um 17:15 Uhr steht für die Schützlinge von Stephen Arigbabu dann die Partie gegen den Aufsteiger Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB in der Halle am Haarenufer auf dem Plan.

Bereits früh um zehn starten die BSW Sixers am Samstagvormittag in Richtung Norden, denn am späten Nachmittag steht beim Aufsteiger aus Oldenburg die nächste Pflichtaufgabe bevor. Dabei gilt es, die Nordlichter nicht als einfachen Aufsteiger abzutun und möglicherweise zu unterschätzen, denn hinter den Niedersachsen stecken professionelle Strukturen. Seit 2010 wird das Team erfolgreich von dem gebürtigen Bosnier Mladen Drijencic trainiert, der außerdem Co-Trainer der U18-Nationalmannschaft ist. Die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB ist der Kooperationspartner des Beko Basketball Bundesligisten EWE Baskets Oldenburg, beherbergt die Nachwuchsarbeit und kann somit auf zahlreiche Doppellizenzler zurückgreifen.

Weiterlesen...
 
Pro B: Ralph Schirmer im Interview PDF Drucken E-Mail
Freitag, 19. Oktober 2012 um 06:03 Uhr
Er ist im Sommer von den Leipziger Uni Riesen nach Sandersdorf gewechselt, hat sich schnell in den Kader unseres ProB-Nord-Teams gespielt und ist zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison einer der Leistungsträger. Dabei geht er mit seiner ruhigen Art fast ein wenig unter: die Rede ist von Ralph Schirmer. Mit seinem letzten Korb zum Endstand von 81:77 im Heimspiel gegen die UBC Tigers Hannover hat der 2,04 Meter große Power Forward erneut wieder eine gute Leistung gezeigt. Grund genug, sich mit dem Neuzugang einmal zu treffen und ihn vorzustellen.


BSW Sixers: Hallo Ralph. Du bist im Sommer von den Leipziger Uni Riesen nach Sandersdorf gewechselt. Stell Dich doch kurz den Lesern unserer Homepage vor.

Ralph: Ja, hallo. Ich bin Ralph, 26 Jahre alt und studiere und wohne seit zwei Jahren in Leipzig. Und spiele jetzt im ersten Jahr bei den Sixers.

BSW Sixers: Erzähl uns doch kurz, wie du zum Basketball gekommen bist.

Weiterlesen...
 
Pro B: Sixers überraschen mit 81:77-Erfolg gegen Hannover PDF Drucken E-Mail
Montag, 15. Oktober 2012 um 06:37 Uhr
Die BSW Sixers konnten sich am Samstagabend überraschend in heimischer Halle gegen die UBC Tigers Hannover durchsetzen. In einem engen Spielverlauf hatten am Ende die Gastgeber vor 560 Zuschauern die Nase mit 81:77 (49:44) vorn. Tom Lipke war mit 19 Punkten und fünf Rebounds bester Spieler der Sandersdorfer.

„Wir haben gegen eine sehr gute Mannschaft aus Hannover hart gekämpft und meiner Meinung nach am Ende auch verdient gewonnen. Es ist uns gelungen, Hannovers Topscorer Jan-Peter Prasuhn und Ashanti Cook aus dem Spiel zu nehmen. Hier und da gibt es noch Verbesserungen in unserer Defense, aber im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden. Wenn unsere Dreierquote nicht derart schlecht gewesen wäre, hätten wir es am Ende auch ein wenig leichter gehabt“, resümierte Sixers-Coach Stephen Arigbabu stolz nach dem Spiel. Seine Mannschaft hatte gerade 40 Minuten spektakulären und spannenden Basketball gezeigt und gegen den Favoriten gewonnen.

Los ging es bereits mit einer taktischen Veränderung: statt Ralph Schirmer stand diesmal Philipp Lieser in der Startaufstellung und gut kam das Team in die Partie. Tom Lipke eröffnete die Partie, auf der Gegenseite verhinderte ein Block von Paul Harrison an Tyrone Nared die ersten Tigers-Punkte. Erst Mitte des Viertels arbeiteten sich die Niedersachsen heran und übernahmen sogar durch einen And One von Nared zum 13:10 in der fünften Minute die Führung.

Weiterlesen...
 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
implementation and hosting by unitel buerosysteme