Die Facebook-Seite der BSW Sixers BSW Sixers meet Twitter Die BSW Sixers auf Google+

Unsere Hauptsponsoren

Autohaus Otto Grimm
Rothkegel Baufachhandel GmbH
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
Stahlbau Brehna GmbH
Leichtkonstruktionen Dach+Wand GmbH & Co. KG
Media GmbH Gesellschaft für Außenwerbung Wolfen

Termine

2. Basketball Bundesliga

Weitere interessante Links

Facebook-Fanseite der BSW Sixers  
      

Besucher

Heute: 248
Gesamt: 355149

Suchen

BSW - Sixers
aktuelle News
Pro B: Sixers überraschen mit 81:77-Erfolg gegen Hannover PDF Drucken E-Mail
Montag, 15. Oktober 2012 um 06:37 Uhr
Die BSW Sixers konnten sich am Samstagabend überraschend in heimischer Halle gegen die UBC Tigers Hannover durchsetzen. In einem engen Spielverlauf hatten am Ende die Gastgeber vor 560 Zuschauern die Nase mit 81:77 (49:44) vorn. Tom Lipke war mit 19 Punkten und fünf Rebounds bester Spieler der Sandersdorfer.

„Wir haben gegen eine sehr gute Mannschaft aus Hannover hart gekämpft und meiner Meinung nach am Ende auch verdient gewonnen. Es ist uns gelungen, Hannovers Topscorer Jan-Peter Prasuhn und Ashanti Cook aus dem Spiel zu nehmen. Hier und da gibt es noch Verbesserungen in unserer Defense, aber im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden. Wenn unsere Dreierquote nicht derart schlecht gewesen wäre, hätten wir es am Ende auch ein wenig leichter gehabt“, resümierte Sixers-Coach Stephen Arigbabu stolz nach dem Spiel. Seine Mannschaft hatte gerade 40 Minuten spektakulären und spannenden Basketball gezeigt und gegen den Favoriten gewonnen.

Los ging es bereits mit einer taktischen Veränderung: statt Ralph Schirmer stand diesmal Philipp Lieser in der Startaufstellung und gut kam das Team in die Partie. Tom Lipke eröffnete die Partie, auf der Gegenseite verhinderte ein Block von Paul Harrison an Tyrone Nared die ersten Tigers-Punkte. Erst Mitte des Viertels arbeiteten sich die Niedersachsen heran und übernahmen sogar durch einen And One von Nared zum 13:10 in der fünften Minute die Führung.

Weiterlesen...
 
Pro B: Hannover kommt Samstag zum zweiten Heimspiel in den Sixers-Dome PDF Drucken E-Mail
Freitag, 12. Oktober 2012 um 08:26 Uhr

Am Samstagabend empfangen die BSW Sixers die UBC Tigers Hannover zum zweiten Heimspiel in der Ballsporthalle Sandersdorf. Die Niedersachsen zählen zu den Favoriten der Liga und bis zur letzten Saison spielte dort Stephen Arigbabu´s Bruder David. Vor heimischem Publikum wollen die Sixers einen Sieg einfahren. Sprungball ist 18:00 Uhr.

Die BSW Sixers wollen am Samstag beim zweiten Heimspiel eine weiße Weste vor eigenem Publikum behalten und nach der knappen Niederlage in Wedel zurück in die Erfolgsspur. In der Woche haben die Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfener gut dafür trainiert und die Fehler aus dem Spiel gegen die Nordlichter analysiert. Alle Spieler sind fit und die Vorzeichen für Samstag stehen gut. Dennoch gibt mit den Tigers einer der Favoriten dieser Saison seine Visitenkarte in die Ballsporthalle ab.

Weiterlesen...
 
Pro B: Sixers unterliegen nach spannendem Spiel knapp in Wedel PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 07. Oktober 2012 um 17:34 Uhr
Am Samstagabend unterlagen die BSW Sixers auswärts gegen Rist Wedel vor 450 Zuschauern, darunter 28 mitgereiste Fans aus Sandersdorf. Mit einer hohen Dreierquote zerstörten die Hausherren den zwischenzeitlichen 13-Punkte-Vorsprung der Sixers, die in einer hochspannenden Schlussphase knapp mit 84:86 (48:41) unterlagen. Bester Akteur der Arigbabu-Mannen war Ralph Schirmer mit 19 Punkten und sieben Rebounds.

Die 28 mitgereisten Fans der BSW Sixers und die daheimgebliebenen vor dem Live-Ticker erlebten am Samstagabend eine Achterbahn der Gefühle. Die treuen Anhänger der Sachsen-Anhalter hatten samt acht Trommlern die weite Strecke auf sich genommen, um ihr Team zum Sieg anzufeuern und verbreiteten tolle Stimmung. Am Ende wurde es richtig spannend. In den letzten zehn Sekunden der dramatischen Schlussphase war die Partie vollkommen offen, ein Treffer der Hausherren sechs Sekunden später entschied das Spiel zu Gunsten der Nordlichter knapp. „Wir hatten volle Kontrolle über das Spiel, als wir mit 13 Punkten geführt haben. Wedel hat hochprozentig, gerade von der Dreierlinie getroffen, neun von 14 Treffern sind ein sehr guter Wert. Für uns gilt Mund abwischen und uns auf das nächste Spiel gegen Hannover vorzubereiten“, hakt Stephen Arigbabu die Partie ab.

Vierzig Minuten vorher eröffnete Ralph Schirmer die Partie und beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Die Sixers legten vor und die Gastgeber konnten nur nachziehen, bis sich drei Minuten vor Viertelende das Blatt wendete. Marvin Boadu erkämpfte erstmals per Dreier die Führung, in der Folge zogen die Nordlichter etwas davon und mit 17:21 ging es für die Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfener in den zweiten Abschnitt.

Weiterlesen...
 
Wochenend-Vorschau: Pause in der Regionalliga, Nachwuchs weiter im Einsatz PDF Drucken E-Mail
Freitag, 05. Oktober 2012 um 23:09 Uhr

HannahWährend die beiden Regionalligateams der Basketballgemeinschaft Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen ein freies Wochenende genießen, geht für die restlichen Mannschaften der Spielbetrieb in der neuen Saison weiter.

So startet morgen auch die männliche U14 in die neue Spielserie 2012/2013. Zu Gast ist die U14 um 11.00 Uhr beim MBC Weißenfels. Die jungen Wölfe mussten sich bisher dem SV Halle und dem BC Anhalt geschlagen geben und wollen morgen sicherlich die ersten Punkte holen. Dies zu verhindern, wird für die Sixers keine leichte Aufgabe. 

Weiterlesen...
 
Pro B:Sixers feiern gegen Auftaktsieg gegen Recklinghausen – Form soll auswärts gegen Wedel gehalten werden PDF Drucken E-Mail
Freitag, 05. Oktober 2012 um 13:56 Uhr
Die BSW Sixers feierten am Mittwochabend gegen Recklinghausen beim Saisonauftakt einen 98:69 (53:32)-Kantersieg gegen die Citybaskets Recklinghausen. Rund 650 Zuschauer, darunter Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht und Landrat Uwe Schulze sahen einen nervösen Beginn, bis die Bitterfeld Sandersdorf Wolfener nicht mehr zu stoppen waren. Sechs Akteure punkteten zweistellig, allen voran Paul Harrison mit 16 Zählern. Diese Form soll mit in die Auswärtspartie gegen Wedel am Samstag ab 19 Uhr genommen werden.

Das war ein Saisonstart nach Maß, den die BSW Sixers am Mittwochabend vor heimischem Publikum hinlegten. 650 Zuschauer hatte es in die Ballsporthalle am Freizeitzentrum in Sandersdorf gezogen, darunter Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht, Landrat Uwe Schulze und Prof. Dr. Kirbs, Rektor der Hochschule Merseburg. Mit Letzterem unterzeichnete Sixers-Präsident Bernd Gleau einen Kooperationsvertrag zwischen dem Basketballverein und der Hochschule. Ein wenig holprig angesichts der Neuerungen fiel der erste Test des Ticketsystems etix aus. Aufgrund der neuen Hallenaufteilung und Schwierigkeiten mit dem elektronischen System kam es zu verlängerten Wartezeiten am Einlass. „Wir möchten uns hierfür noch einmal entschuldigen. Das Ticketsystem ist für alle Beteiligten neu und so kann es zu Startschwierigkeiten kommen. Zudem möchten wir  unsere Fans dazu anhalten, sich im Vorhinein über den Sitzplatz Gedanken zu machen oder die Karten im Vorverkauf online zu buchen. Das erspart die Wartezeiten“, bittet Manager Maik Leuschner um Verständnis. Ebenso Startschwierigkeiten hatten die Basketballer auf dem Parkett.

Weiterlesen...
 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
implementation and hosting by unitel buerosysteme