Die Facebook-Seite der BSW Sixers BSW Sixers meet Twitter Die BSW Sixers auf Google+

Unsere Hauptsponsoren

Autohaus Otto Grimm
Rothkegel Baufachhandel GmbH
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
Stahlbau Brehna GmbH
Leichtkonstruktionen Dach+Wand GmbH & Co. KG
Media GmbH Gesellschaft für Außenwerbung Wolfen

Termine

1. Regionalliga Nord

Weitere interessante Links

Besucher

Heute: 33
Gesamt: 595015

Suchen

BSW - Sixers
aktuelle News
Nach Standpauke in der Halbzeitpause: Sixers schlagen Devils mit 81:59 PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 01. März 2016 um 09:00 Uhr

Was kann gegen Cottbus passieren? Eigentlich Nichts. Und sehr zum Ärger des Sixers Trainerduos Stumpf/Kovács spielten die Sixers auch so eine Halbzeit gegen die sich tapfer wehrenden Devils. Sieben Ballverluste allein im ersten Viertel sprechen für sich. Und mit einer dünnen 23:22 Führung begannen die nächsten 10 Minuten mit noch einmal sechs Ballverlusten. Zum Glück lag die Trefferquote von Cottbus aus der Distanz nur bei 18%, sodass wenigstens mit einer knappen 38:36 Führung die Halbzeitpause erreicht wurde. Aber ein stärkeres Team hätte die Sixers für "eine der schlechtesten Halbzeiten der Saison", so der Headcoach, vermutlich bestraft.

Weiterlesen...
 
Pflichtaufgabe erfüllt: Sixers schlagen Cottbus auswärts mit 81:59 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 28. Februar 2016 um 14:17 Uhr

Gegen die Devils kamen die Sixers, die auf Robert Zinn und Alexander Herrmann verzichten mussten, zunächst schwer ins Spiel. Tino Stumpf: "Wir waren uns zu sicher und haben so unsere schlechteste Halbzeit in der Saison gespielt." Mit nur zwei Punkten Vorsprung gingen die Sixers mit 38:36 in die Kabine.

Tino Stumpf rüttelte sein Team wach und so wurde in der zweiten Halbzeit der Gastgeber auf der zu erwartenden Schlagdistanz gehalten. Anteil daran hatten, so der Headcoach, besonders Robertas Bitinas und Sandro Kordis: "Robertas gestattete dem Topscorer der Devils, Jarrod Christopher Illes, statt der gewohnten zwanzig Punkte gerade mal sieben." Stark an diesem Abend ebenso Kapitän Jaroslav Tyrna, der zum Topscorer des Teams avancierte.

Fazit des Trainers: "Pflicht erfüllt, aber nicht überragend gespielt."

 
1.RLN: Sixers als Favorit in Cottbus PDF Drucken E-Mail
Samstag, 27. Februar 2016 um 15:57 Uhr

Cottbusser Basketballfans haben im Moment nicht viel Grund zur Freude. Mit fünf Siegen bei 13 Niederlagen stehen sie mittendrin im Abstiegskampf. Zumal die Konkurrenz aus dem oberen Tabellenteil den White Devils im Moment keine Gastgeschenke macht, sondern das eigene Punktekonto in den Spielen hochschraubt.

Rekordverdächtige 152 Punkte schluckten die Cottbusser gegen Bernau bei eigenen 67 Punkten. Gegen Stade letzte Woche fiel die Packung mit 67:117 auch nicht gerade viel besser aus.

Weiterlesen...
 
Sixers Spieler Vorgestellt: Heute Robert Zinn! PDF Drucken E-Mail
Freitag, 26. Februar 2016 um 12:23 Uhr

Geboren am 22. Februar 1995 in Filderstadt im Herzen von Baden-Württemberg. Erste Basketballschritte in Tübingen, wobei der 1.97 m große U-20 Nationalspieler familiär vorbelastet ist, beide Eltern und die Brüder spielten Basketball. In der Spielzeit 2014/15 Wechsel von Baunach zum MBC. Ausgestattet mit einer Doppellizenz spielt er im Rahmen des Kooperationsvertrages auch für die Sixers.

Das Basketballjahr könnte besser sein beim MBC...

...auf jeden Fall. Ich hoffe, wir gewinnen heute Abend gegen Crailsheim und können dann noch weitere Spiele gewinnen, damit wir die Klasse halten. Unter dem neuen Trainer ackern wir im Training noch härter, es gibt auch interessante neue Spielansätze. Aber es fehlen die Siege.

Wenn Du spielst, dann spürt man Deinen Ehrgeiz...


...eigentlich möchte ich immer gewinnen. Und ich möchte spielen. Von Baunach bin ich weggegangen, weil es viele starke junge deutsche Spieler gab und mir die Einsatzzeit nicht reichte.

Weiterlesen...
 
NBBL: Klassenerhalt kann gesichert werden! - MBC Junior Sixers gewinnen gegen Bayreuth PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 24. Februar 2016 um 13:58 Uhr

Die MBC Junior Sixers haben sich vor 12 mitgereisten Fans mit einem 68:46 Sieg in Bayreuth endgültig für die Playdowns qualifiziert. Ob es Platz 7 oder 8 wird, entscheidet sich am kommenden Wochenende. Bester Spieler auf dem Feld war Ferenc Gille, welcher mit 21 Punkten und 11 Rebounds ein Double-Double erzielte und das wohl beste Spiel seiner bisherigen NBBL Karriere ablieferte.

Das Spiel versprach Spannung mit Blick auf den direkten Abstiegsplatz und so war es mehr Krampf und Kampf, als ein hochklassiges Spiel. Daher stand es nach 5 gespielten Minuten nur 3:2 für die Weißenfelser Gäste. In Typischer Manier verloren die u19 Wölfe das erste Viertel mit 10:15 und erster Frust breitete sich unter den Spielern aus. Im zweiten Spielabschnitt steigerten die NBBL’er ihre Intensität und ließen nur 6 Bayreuther Punkte zu. Angestachelt von einem aggressiv aufspielenden Ferenc Gille ließen sich die anderen Wölfe nicht hängen und kämpften für einander. Rebounds wurden eingesammelt und Fouls gezogen.

Weiterlesen...
 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
implementation and hosting by unitel buerosysteme