Die Facebook-Seite der BSW Sixers BSW Sixers meet Twitter Die BSW Sixers auf Google+

Unsere Hauptsponsoren

Autohaus Otto Grimm
Rothkegel Baufachhandel GmbH
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
Stahlbau Brehna GmbH
Leichtkonstruktionen Dach+Wand GmbH & Co. KG
Media GmbH Gesellschaft für Außenwerbung Wolfen

Termine

1. Regionalliga Nord

Weitere interessante Links

Besucher

Heute: 302
Gesamt: 617517

Suchen

BSW - Sixers
aktuelle News
1.RLN: DJ Bennett und Robertas Bitinas mit All-Regionalliga Nord Award ausgezeichnet PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 28. April 2016 um 08:32 Uhr

Am Ende jeder Regionalligasaison veranstaltet das Portal eurobaskets.com die Wahl zum "All-Regionalliga North Award". Hierbei werden alle Trainer der teilnehmenden Vereine aufgerufen ihre Stimme abzugeben. Nach Auszählung der Votes 2015/2016 stehen nun das Eurobasket.com All-RLN 1st Team und 2nd Team fest und gleich zwei Sixers Spieler schafften den Sprung unter die besten 10 Spieler der gesamten 1. Regionalliga Nord.

Auf die Forward Position der "ersten Fünf" hat es DJ Bennett (Foto links) geschafft. DJ absolvierte für die BSW Sixers 18 Spiele und erzielte dabei 275 Punkte. Damit führt er mit durchschnittlich 15,3 Punkten die interne Teamliste an. Zudem wählten die Coaches ihn zum "Defensive Player of the Year". Mit 2,3 Blocks pro Spiel führt er die Liste der Regionalliga deutlich an und auch in der Statistik der Rebounds schaffte es der US-Amerikaner unter die Top 5.

Weiterlesen...
 
1.RLN: Sixers beenden Saison mit einem Sieg gegen ALBA und sichern sich Platz 3 PDF Drucken E-Mail
Montag, 25. April 2016 um 12:48 Uhr

"Das Spiel war ein bisschen ein Spiegelbild unserer letzten drei Wochen. Aufgrund des veränderten Fokus in unserem Programm mit den entscheidenden Partien in NBBL und BBL standen uns im Training nur noch ganz selten 10 Spieler für ein 5 gegen 5 zur Verfügung.

Wir waren darauf eingestellt, dass es also gegen die talentierten ALBA-Jungs nicht über die Spielkultur zum Sieg reichen würde, sondern vor allem über den Kampfgeist passieren muss. In diesem Punkt zeigte sich dann ein letztes Mal die Stärke unserer Mannschaft dieses Jahr.

Weiterlesen...
 
1.RLN: Saisonfinale 2015/2016 - ALBA Berlin Basketballteam in Sandersdorf PDF Drucken E-Mail
Freitag, 22. April 2016 um 09:47 Uhr

Albas Farmteam konnten die Sixers in der Hinrunde in Berlin mit 88:98 schlagen. Nun das Rückspiel in Sandersdorf. Und natürlich haben die Sixers das Ziel, das Spieljahr mit einem Sieg zu beenden. Die Mission Wiederaufstieg ist nicht gelungen - in dieser Saison. Dafür war die Konkurrenz aus Bernau und auch Cuxhaven zu stark. Aber was von dieser Saison bleiben wird, das sind starke Spiele unseres Teams - beispielsweise in der Arena eben gegen die Cuxhavener. Aber auch gegen Bernau waren die Sixers nicht chancenlos. Morgen steht nun das Saisonfinale an und da können sich alle Basketball-Fans noch einmal auf einen Leckerbissen freuen.

Weiterlesen...
 
Verein: Facebook-Seite der BSW Sixers erreicht 1600 Likes PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 17. April 2016 um 21:18 Uhr

Was für ein Wochenende geht zu Ende. Zwei Tage voller Basketball. Insgesamt 8 Spiele fanden in Sandersdorf und Bitterfeld statt und zudem absolvierten die Sixers auch noch 3 Auswärtsspiele. (Berichte folgen) Und als kleine Belohnung dafür knacken wir die nächste Marke.

1.600 Likes für unsere Facebook-Seite. Danke dafür kommt heute von der U14 nach ihrem Sieg beim BC Anhalt. Danke auch an alle Spieler/innen, Trainer, Helfer, Kampfrichter, Eltern und Schiedsrichter. Wir haben den Basketball-Marathon geschafft und freuen uns auf das Saisonfinale am nächsten Wochenende.

 
1.RLN: Durchwachsener Arbeitssieg! Sixers schlagen Magdeburg 79:62 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 17. April 2016 um 07:07 Uhr

Das Sachsen-Anhalt-Derby begann mit einer Premiere für die 1. Regionalliga Nord. Präsident Maik Leuschner sprang als Hallensprecher ein und machte seine Sache prima.

Aber in der ersten Hälfte dürften ihm die Ansagen nicht allzu viel Freude bereitet haben, denn immer wieder waren es die mit nur acht Mann angereisten Magdeburger, die in Führung gingen. 19:29 stand es nach 10 Minuten, dabei hatte das Trainergespann Stumpf/Kovács mit Bitinas, Tyrna, Bennett, Kordis und Zinn ihre Musterformation aufs Feld geschickt.

Nicht, dass die Sixers nicht kämpften, aber der Abschluss war immer wieder Fehlanzeige, sei es von den Außenpositionen oder von der Freiwurflinie. Beim 37:42 auf der Anzeigetafel wurden die Seiten gewechselt und exemplarisch für die Wurfschwäche der Sixers die Szene in der dritten Minute des dritten Viertels.

Weiterlesen...
 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
implementation and hosting by unitel buerosysteme