Sieg nach Verlängerung in Rendsburg

Logo Rendsburg 21:05 Uhr laufen samstags diverse Krimis. In Rendsburg begann beim Stand von 83:83 nach dem vierten Viertel auch einer beim Spiel der Twisters gegen die Sixers. In die Overtime starteten die Twisters mit einem starken Lauf und lagen bereits sechs Punkte vorn. Doch die Sixers, allen voran Luka Petkovic, behielten die Nerven und kamen kurz vor Ende zum Gleichstand von 90:90.

11 Sekunden vor Ultimo versenkte Petkovic einen Dreier zum 93:90, danach erkämpften sich die Sixers erneut den Ball, Ferenc Gille wurde gefoult und traf einen der beiden Freiwürfe zum 94:90 Endstand. Ende gut alles gut nach einem schweren Spiel der Sixers in das sie ohne Benedikt Turudic und Eimantas Stankevicius gehen mussten.


Aber die gestandenen Profis und ebenso die jungen Spieler boten den bestens aufgelegten Twisters erfolgreich Paroli. Terrence Williams war mit 29 Punkten der Topscorer des Abends. 15 Rebounds kamen zudem auf sein Konto. Als die Verlängerung begann, saßen Jonas Niedermanner und Alexander Helten mit 5 Fouls auf der Bank. Aber wie schon so oft in dieser Saison sorgte "Sixers zweite Reihe" dafür, dass kein Bruch ins Spiel kam und auch beim Tabellendritten der Tabellenführer nicht stolperte.

Rund 400 Zuschauer hatten die Gastgeber lautstark angefeuert und konnten sich zur Halbzeit über eine 48:45 Führung der Gastgeber freuen. 67:67 stand es nach dem dritten Viertel.  Am Ende waren aber nur zwei mitgereiste Crazys zu hören. Gratulation dem Greplteam, das nach dem sicheren Staffelsieg auf Erfolgsspur bleibt.

Für die Sixers spielten: Williams 29 (15 Reb), Sakalauskas 15, Tyrna 13, Petkovic 10 (10 Ass), Herrmann 8, Hounnou 8, Gille 7, Niedermanner 4 und Helten

Einen wichtigen Sieg konnte auch der Kooperationspartner der BSW Sixers erreichen. Nach einem über 40 Minuten spannenden Spiel gewann der Mitteldeutsche BC bei den Rockets in Erfurt mit 74:70. Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Erfolgreichste Werfer auf Seiten der Wölfe waren L. Jones (25 Pkt), M. Hatten (15 Pkt, 6 Steals) und S. Kerusch (12 Pkt, 10 Reb). Doppellizenzspieler Benedikt Turudic kam nur auf eine Minute Einsatzzeit. Der MBC belegt damit Platz 14 in der easyCredit Basketball Bundesliga und konnte sich durch den Sieg Luft zu den Abstiegsplätzen verschaffen.

Veröffentlicht in 2. Bundesliga ProB

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok