Die Facebook-Seite der BSW Sixers BSW Sixers meet Twitter Die BSW Sixers auf Google+

Unsere Hauptsponsoren

Autohaus Otto Grimm
Rothkegel Baufachhandel GmbH
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
Stahlbau Brehna GmbH
Leichtkonstruktionen Dach+Wand GmbH & Co. KG
Media GmbH Gesellschaft für Außenwerbung Wolfen

Termine

2. Basketball Bundesliga

Weitere interessante Links

Facebook-Fanseite der BSW Sixers  
      

Besucher

Heute: 1
Gesamt: 384577

Suchen

BSW - Sixers
Regionalliga: Reserve gelingt Überraschungssieg beim Spitzenreiter PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 24. Oktober 2012 um 21:06 Uhr

Es war das Wochenende der schweren Auswärtsfahrten für die Regionalligateams der BSW Sixers.

Am Samstagabend reiste die zweite Herrenmannschaft in die Hauptstadt zum Spitzenreiter Berlin Baskets. Dabei musste Coach Marcus Brambora gleich auf fünf Leistungsträger verzichten. Aus beruflichen Gründen oder verletzungsbedingt fehlten Daniel Montag, Miguel Lopez-Barcelay, Philipp Uth, Florian Kunte und Richard Wache. Zudem fielen wegen Krankheit Stefan Mehnert, Alexander Schirling und Chris Willhelm aus. Keine gute Ausgangsposition für die Reserve zu Gast beim Tabellenführer der 2. Regionalliga Ost.

Nach einem schlechten ersten Viertel lagen die Sixers mit 18:10 zurück, die Aufgabe gestaltete sich immer schwieriger. Als dann auch noch Steve Götze bereits im zweiten Viertel mit fünf Fouls belastet, das Spiel beenden musste, waren die körperlichen Vorteile deutlich auf Seiten der Berliner.

Coach Brambora entschied daraufhin das komplette Spiel umzustellen und den Fokus auf eine schnelle Angriffsformation zu legen, welche auch kurzerhand Erfolge zeigte. Nach einem starken zweiten Spielabschnitt (28:14) führten die Sandersdorfer zur Halbzeit mit 38:32.

Auch nach dem Seitenwechsel verteidigten die Gäste ihre Führung. Luis Taya, der erst 16jährige NBBL-Spieler konnte sich dabei in seinem ersten Regionalligaspiel für die Sixers beweisen. Mit einem Vorsprung von 60:50 ging es in den Schlussabschnitt. Hier gelang es den Gastgebern nach einigen unnötigen Fehlern der Reserve sogar noch einmal bis auf 3 Punkte zu verkürzen. Doch dieses Mal behielten die Nachwuchsspieler Volkert und Winterstein die Nerven und verwandelten ihre Freiwürfe sicher. Damit gelang den Sixers mit dem 88:80-Erfolg eine richtige Überraschung, denn Berlin Baskets war bis dahin ungeschlagen.

Am Sonntag reisten dann die Damen nach Rostock. Aufgrund von Krankheit und Verletzung konnten nur fünf Spielerinnen den weiten Weg auf sich nehmen. Die lange Reise in den Knochen ging das erste Viertel mit 23:15 an die Gastgeberinnen, doch die Sixerinnen wollten sich nicht kampflos geschlagen geben und verkürzten bis zur Halbzeit auf 36:30. Auch nach der Halbzeitpause blieben die Damen in Schlagdistanz. Erst im Schlussabschnitt mussten sich die Gäste, nach einer Verletzung von Tina Radke, geschlagen geben. Dennoch lässt die am Ende etwas zu hohe 75:60-Niederlage für das Rückspiel hoffen.

Am Samstag gibt es dann das Regionalliga-Doppel in der Sandersdorfer Ballsporthalle. 15.00 Uhr empfangen die Damen Justabs Halle und 18.00 Uhr trifft die zweite Mannschaft auf die Reserve von RSV Eintracht Stahnsdorf.

Weitere Ergebnisse vom letzten Wochenende:

Die Minis gewinnen ihr Derby gegen den SV Zörbig deutlich mit 51:27. Die 9-jährige Hannah Käding absolvierte dabei ihr erstes Basketballspiel.

Die vierte Herrenmannschaft bleibt weiterhin ungeschlagen. Nach dem 78:72-Erfolg gegen die Reserve des SSV Einheit Weißenfels stehen die Sixers mit 4 Siegen bei 4 Spielen an der Tabellenspitze der Bezirksliga Süd.

© Fotos: Jacqueline Taubert

 





 
 
implementation and hosting by unitel buerosysteme