Spielbericht Spieltag #12: Niederlage im Christmas Game

Alles versucht - doch es hat nicht gereicht. Im letzten Spiel des Jahres 2021 haben die BSW Sixers eine 71:80-Heimniederlage gegen die Dragons Rhöndorf einstecken müssen.

Die Geschichte des Spiels
Der Tisch war gedeckt für einen außergewöhnlichen Abend in der Sandersdorfer Ballsporthalle - auf sportlicher Ebene wurde das Christmas-Game aber leider keine Erfolg. Coach Chris Schreiber musste auf Aufbauspieler Evans Rapieque verzichten (mit dem MBC in Frankfurt), dafür kehrten Lukas Kazlauskas und Robin Danes zurück - wenn auch noch nicht wieder vollends fit.

Die ersten vier Minuten kennzeichneten eigentlich schon das ganze Spiel: Während die Sixers unter großem Aufwand immer wieder versuchten den Ball in die Zone zu bringen und dort finishen konnten, konzentrierten sich die Gäste auf den Dreipunktwurf. Drei Dreier und vier weitere Gästepunkte bedeuteten einen frühen 4:13-Rückstand (4.). Insgesamt sollten die Dragons an diesem Tag 15 ihrer 40 Distanzwürfe verwandeln (Sixers nur 7/25), aus dem 2er-Bereich waren es ganze 10 Treffer. Zwei Dreier von Fredrik Rugby (14 Punkte) korrigierten das Ergebnis bis zum Ende des 1.Viertels auf 16:20.

Im zweiten Durchgang, dem wohl besten der Sixers (22:14) glich erst Sven Papenfuß die Partie aus (29:29/16.), bevor Lukas Kazlauskas nur wenig später die Sixers erstmals in Führung brachte. Bis zur Pause (38:34) wurde diese verteidigt, doch die Rekordkulisse in der Halle spürte: Es wird wohl eng bleiben. Blieb es auch.

Ausgerechnet bei der höchsten Sixers-Führung des Tages (46:38/24.) kippte das Spiel wieder. Rhöndorf nahm die Auszeit und kam mit zwei Dreiern schnurstracks zurück in die Partie. Während die Gastgeber weiter in jeder Angriffsaktion hart für ihren Abschluss arbeiten mussten, Rhöndorf mit Leib und Seele verteidigte, schlugen auf der Gegenseite weiter die Dreier ein. Beim 53:52 nach 30 Minuten war daher weiter alles offen. Auch ein 9:0-Lauf der Sixers auf 64:59 (35.) war nur sechzig Sekunden später durch zwei Rhöndorfer Dreier wieder korrigiert. Die Gäste witterten nun endgültig die Siegchance - und nutzen sie. Alles Aufbäumen half nichts - die dritte Heimniederlage der Saison war besiegelt.

Das Weihnachtssingen direkt im Anschluss in der Halle lenkte dann den Fokus zumindest ein bisschen weg von der Enttäuschung. Was blieb, war ein ein toller Jahresabschluss für die Fans - leider eben ohne Happy-End auf dem Feld. Nun ist Pause bis zum 9.Januar - dann kommt der ungeschlagene Spitzenreiter WWU Baskets Münster in den Sixers Dome. 

Stimmen
Chris Schreiber, Headcoach BSW Sixers: "Rhöndorf hat es heute vor allem in den Momenten, als es darauf ankam, besser gemacht als wir. Sie haben 28 Punkte im letzten Viertel erzielt, das ist ein Statement. Uns haben die Würfe von außen gekillt, das war zu viel für uns. Wir wussten das vorher, aber haben es nicht gut verteidigt. Rhöndorf hat verdient gewonnen. Wir machen jetzt eine Woche frei und dann beginnt die Vorbereitung auf das Spiel gegen den Tabellenführer."

Julius Thomas, Coach Dragons Rhöndorf: "Als die Sixers auf sechs, acht Punkte weggezogen sind, dachte ich, das war es. Aber wir hatten heute auch Glück, dass wir uns erarbeitet haben. Es hat einfach viel für uns funktioniert und wir freuen uns natürlich sehr über den Sieg. Ich möchte der Organisation der Sixers ein Kompliment machen für ihre Gastfreundschaft und die Art und Weise, wie dieses Programm hier organisiert ist. " 

Unser Team
Schwabe DNP, Sievers, Antunovic 3, Neufert , Ozike DNP, Kazlauskas 11, Danes 2, Rungby 14, Friederici 18, Warner 8, Papenfuss 8, Urbansky 7
komplette Statistik

Nächstes Spiel
13. Spieltag
09.01.2022, 16.00 Uhr
BSW Sixers - WWU Baskets Münster
Ballsporthalle Sandersdorf

 

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.